Christian Morgensterns „Galgenlieder“. Dichtung und Wirklichkeit